Blatt
Zitat:"Einer musste ja schließlich anfangen."  Sophie Scholl vor Gericht, (deutsche Widerstandskämpferin 1921-1943)

Zivilcourage zeigen - aber wie? Eingreifen statt zuschauen

„Ich wollte kein Zuschauer mehr sein“ Martin Luther King

  • Sie hören, wie Ihr Nachbar Klatsch über andere Leute verbreitet
  • Sie sehen, wie ein Vorgesetzter Ihre Kollegin runtermacht
  • Sie sehen, dass ein Erwachsener ein Kind schlägt
  • Sie erleben, wie Passanten bedroht werden

und Sie möchten gerne eingreifen, aber Sie wissen nicht wie?
Und haben vielleicht auch Angst, sich selber zu schaden?

Dann sind Sie in diesem Training richtig, denn hier geht es um etwas, was grundsätzlich von allen Menschen geleistet werden kann:
Der kleine Schritt und der Mut, den eigenen Schatten zu überspringen, ohne sich über die Folgen des eigenen Handelns sicher sein zu können.

In diesem Training haben Sie Gelegenheit

  • Ihr Gefühl “da ist was nicht in Ordnung“ ernst zu nehmen und zu erforschen 
  • Ihre Wahrnehmung für solche Situationen zu sensibilisieren
  • Ihre eigenen Verhaltensweisen in solchen Situationen zu erleben und zu hinterfragen
  • und Sie üben, solchen Situationen frühzeitig durch Ihr Eingreifen eine andere Richtung zu geben und bereits eskalierte Situationen zu deeskalieren

> Isolde Werst – Deeskalationstrainerin | Fon: 0 22 62 - 7870053 | info@isolde-werst.de